„Kommuniziert ihr eigentlich nur noch übers Internet?“

by Pierpaolo on 11. Juli 2011

Erst war es das Telefon, dann die SMS und nun das Internet. Für die „ältere Generation“ gab es immer ein neues Instrument, das an der Veränderung der Kommunikation von Mund zu Mund Schuld war. Fragen wie: „Schreibt ihr denn überhaupt keine Briefe mehr?“ oder: „Redet ihr auch nochmal persönlich miteinander?“, haben sicherlich viele schon einmal gehört. Aber ist es wirklich schlecht, dass die Technik den Menschen dazu bringt, hauptsächlich über Medien zu kommunizieren? Die Meinungen teilen sich! (Bildquelle: Flickr.com-Johan Larsson)

Zeiten ändern sich

Die Menschen kommunizieren im Laufe der Zeit immer weniger von Mund zu Mund miteinander und nutzen stattdessen einfachere Wege, wie z.B. die Nachrichtenübermittlung des Netzes. Die neuesten Informationen aus aller Welt können jederzeit abgerufen werden – und das ganz einfach. Die Arbeitsdynamik in Firmen wird weltweit durch verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten effizienter. Außerdem mögen es die meisten, ihre Lebensinhalte mit vielen Menschen aus ihrem Umfeld zu teilen und die der anderen zu lesen – ein richtiger Trend.

Verhaltensweisen

Studien haben ergeben, dass rund 70% der deutschen Bevölkerung regelmäßig das Internet benutzen. Unter dieser großen Zahl an Menschen gibt es verschiedene Gruppen, die das Internet dementsprechend verschieden nutzen. Manche checken jeden Tag einmal ihren Facebook- oder E-Mail-Account, andere verbringen den ganzen Tag im Internet, pflegen verschiedenste Accounts und verdienen sogar ihr Geld damit. Auch wenn heutzutage die Kommunikation via Internet stark verbreitet ist, kann diese auch durch eine Verabredung zu einem späteren Treffen führen. Z.B. Johannes Lenz aus der Digital Unit von GREY berichtete, dass es durchaus vorkommt, dass es im Anschluss an eine Unterhaltung auf Twitter zu einem persönlichen Treffen und Erfahrungsaustausch kommen kann.

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man also sagen, dass es zwar Menschen gibt, die das virtuelle Leben der Realität vorziehen, es hingegen aber auch eine wertvolle, positive Verbindung zwischen Menschen herstellen kann – und das nicht nur in der virtuellen Welt sondern auch offline, vielleicht bei einem Kaffee. Das Internet ist aus der heutigen Zeit schlichtweg nicht mehr wegzudenken, egal welche Meinung man ihm gegenüber hat!

In meinem nächsten Blogpost werde ich näher darauf eingehen, wer wo in welchem Alter und in welchem Social Network surft.

Was haltet Ihr von der Veränderung und wie kommuniziert Ihr?

0 comments

Previous post:

Next post: