GREYt Services

by Rebekka on 8. Juni 2011

Work-Life-Balance wird für Mitarbeiter und Unternehmen immer wichtiger! Gerade in einer Branche, die von Schnelllebigkeit und auch stressreichen Phasen gekennzeichnet ist. Noch in der letzten Informationsveranstaltung, mit der Hochschule Fresenius aus Köln, kam das Thema auf den Tisch.

Einer der Dozenten stellte die Frage: „Und was tun Sie, um Ihre Mitarbeiter zu halten? Tja, was tun wir da eigentlich alles?  Machen wir uns doch heute mal gemeinsam auf den Weg durch unser Gebäude und checken, was bei GREY alles angeboten wird:

Einfach gut aussehen

Wir starten direkt im Erdgeschoss. Hier richtet sich zweimal im Monat die Agentur Friseurin ein. Einmal Waschen, Schneiden, Fönen für alle die Lust haben. Nach dem Besuch bei Nina Petrik ist schon so manch einer als ein ganz neuer Typ zurückgekehrt. Natürlich nur im positiven Sinne.

Entspannung pur

Weiter geht’s zu Armin. Armin kümmert sich um verspannte Muskeln und massagebedürftige Mitarbeiter. Als GREY Masseur ist er zweimal die Woche in Aktion. Mit seinem Massagestuhl unter dem Arm kommt er zu uns und geht nicht, bevor seine Kunden wieder entspannt und relaxt sind. Das Yoga Angebot bei GREY ergänzt das Entspannungsprogramm perfekt. Für alle Interessierten gibt es die Möglichkeit, sich dabei einmal die Woche sportlich zu entspannen. ;-)

Gesundheit geht vor

Ist das körperliche Wohlbefinden nicht allein mit Massage und Yoga wieder herzustellen, muss ein GREYler zu seinem Arzt des Vertrauens nicht weit fahren. Frau Dr. Fischer ist die Betriebsärztin. Sie macht Sehtests, impft und kümmert sich um alle gesundheitsbedingten Anliegen. Der jährliche GREY Gesundheitstag rundet das Angebot, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter, ab. Ernährungsberater, Sportler, Krankenkassen etc. informieren und beraten einen ganzen Tag lang.

Gesund bleiben

Um konzentriert arbeiten zu können, dürfen auch Vitamine nicht fehlen. Für die Meisten von uns führt der Weg am Morgen bei Frau Denkler, unserer Empfangsdame, vorbei. Schnell eine Banane oder einen Apfel aus dem großen Obstkorb geschnappt und ab an die Arbeit. Apropos Essen: In der Pause geht es bei uns in die PAUSE, unsere Kantine. Für GREY Mitarbeiter gibt es hier natürlich Vergünstigungen. Wer die angegessenen Pfunde dann wieder abtrainieren will, kann sich auf eines unserer Ideenbotschaft- Fahrräder schwingen.

Geistig fit bleiben

Kommen wir nun zum ernsten Teil des Lebens: Wie ihr ja auch schon in älteren Artikeln erfahren habt, wird Schule bei GREY groß geschrieben. Hier bleibt es aber nicht bei den regelmäßigen Mitarbeiter Vorträgen und den externen Gastrednern. Wer an unseren Konferenzräumen vorbeigeht, findet häufig auch Mitarbeitergruppen vor, die Englisch pauken, oder seit neustem auch Deutsch. Letzteres wird für unsere internationalen Kollegen angeboten, die hier in Düsseldorf arbeiten und unsere Landessprache erlernen wollen.

Arbeit und Familie vereinen

Familie liegt uns am Herzen. Deshalb stellt GREY Kita Betriebsplätze, für die Kinder unserer Mitarbeiter, zur Verfügung. Und hat doch mal jemand keine Betreuung für seinen Rabauken oder seine Prinzessin gefunden, haben wir den Mutter- Vater- Kind- Raum. Die Kleinen können sich austoben, während Mama oder Papa ihrer Arbeit nachgehen. Und das Problem ist gelöst.

Auf Schnäppchen-Jagd

Um die GREYt Services abzurunden, gibt es bei diversen Unternehmenspartnern  Vergünstigungen und wer Glück hat und schnell ist, kann sich immer mal wieder Freikarten für regionale Fußballspiele sichern. Außerdem finden in der dritten Etage unseres Mannschaftshauses hin und wieder Ausstellungen statt. Und wo Ausstellungen sind, da sind Vernissagen natürlich auch nicht weit. Mit einem Gläschen Sekt in der Hand, die Werke von externen Künstlern oder auch den eigenen Kollegen begutachten. Ein schöner Zeitvertreib in entspannter Atmosphäre! Abschließend dürfen unsere legendären Partys, wie das Oktoberfest im letzten Jahr oder unsere Neujahrsfeier in diesem Jahr, nicht vergessen werden. Verkleiden, gut essen und trinken und sich ins Getümmel stürzen ist dabei die Devise.

So, jetzt sind wir am Ende unserer kleinen Reise. Wir hoffen, dass die anfängliche Frage, nach der Mitarbeiterbindung, damit beantwortet wurde und Ihr einen guten Überblick der diesbezüglichen GREY Aktivitäten bekommen habt.

Jetzt sind wir natürlich gespannt: Wie ist das bei Euch? Was tun Eure Arbeitgeber, um Euch zu halten?

2 comments
Rebekka
Rebekka

Hallo Hans,

vielen Dank für deinen Kommentar.

Liebe Grüße, Rebekka

Previous post:

Next post: