Allianz CMO: “Come with small solutions”

by Marc on 17. September 2012

Die dmexco 2012 ist vorbei – doch die Inhalte und Insights der Digitalmesse wirken nach. Ein Beitrag, der mir persönlich in Erinnerung geblieben ist: die Präsentation von Joseph K. Gross, Head of Group Market Management der Allianz SE. Sein Thema: „Reaching out to the customer in a digital world. A client perspective“.

© 2012 dmexco, Köln

Keine Sorge – ich will hier nicht den gesamten Vortrag nacherzählen, dafür gibt’s YouTube. Aber ich möchte dennoch zwei Aussagen herauspicken, die mir wichtig erscheinen, auch für die kommenden Monate.

Zum einen erklärte Joseph K. Gross, dass die Zusammenarbeit mit Agenturen durch alle möglichen Hypes und Möglichkeiten nicht einfacher geworden ist, sondern viel komplexer. Nur: Die Reduktion von Komplexität auf ein gerade mal wieder neues Buzzword, das reicht eben nicht aus. Vor allem, wenn hinter jedem neuen Buzzword wieder eine – angeblich – ganz passgenaue, neue „Solution“ stehe. Große, standardisierte Social Media Lösungen? Aus Kundensicht: Nein danke! Stattdessen: „Understand our business first“.

Zum anderen erklärte Gross anhand von zwei Fallbeispielen – Distribution und Sponsoring – dass Allianz zwar erste Erfolge mit Social Media vorweisen kann. Aber ein fertig-finales Erfolgsmodell liege noch längst nicht vor. Weder der Allianz – noch den Agenturen, so sein Fazit. Mit Verweis auf das bekannte Facebook-Mantra meinte der Allianz CMO denn auch: „The journey has just started“.

P.S.: Um diese „Reise“ aktiv zu gestalten, hat Allianz zeitlich passend zur dmexco die Plattform Allianz Digital Labs gelauncht und ruft Startups, Gründer und Studenten zur Teilnahme auf; hier die Projektbriefings zu den Themen Big Data, Mobile, Social Media und Sponsoring.

0 comments

Previous post:

Next post: