Erwartungen an das GREY Blog von Anita Tusch

by Johannes on 26. August 2010

Und weiter geht es in unserer kleinen Reihe, in welcher uns interessiert, was eigentlich Kollegen, Netzwerker und Bekannte von einem GREY Germany Corporate Blog erwarten.

Super Anita, dass Du Dir Gedanken gemacht hast. Und was erwartest Du vom neuen GREY Blog?

GREY……okay…

Gut…ein Corporate Blog ist sicherlich keine neue Idee. Was ich jedoch immer wieder gut finde, ist der Weg zu einem Corporate Blog hin und das „danach“ .. denn das ist noch immer nicht so Gang und Gebe, da viele weiterhin diese Angst verspüren, dass ein Blog auch immer etwas mit „nicht wissen was passiert“ und „unkontrollierbar“ zu tun haben könnte.

Hierfür erst einmal ein Kompliment an die Agentur GREY für diesen Schritt.

Da GREY ja nun einmal eine Werbeagentur ist,  würde ich mich freuen, wenn ich mehr über die Aktivitäten und vor allem über die Erfahrungen, die GREY und die Menschen dahinter innerhalb Ihrer Arbeiten machen,  lesen könnte….also im Grunde..möchte ich wissen..was klappt..was nicht…! Welche Erfahrungen kann die Agentur weitergeben? Erlebnisse, Ereignisse…ein Blick hinter die Kulissen. Natürlich auch…wer seid „Ihr“ überhaupt!

Da stelle ich mir natürlich die Frage: Geht das denn überhaupt? Wer verrät schon gerne was hinter den Kulissen passiert?! Wieviel Transparenz ist möglich?

Natürlich ist ein Blog immer ein Mittel zur Kommunikation. Gerade in der Werbebranche unabdinglich. Solltet Ihr das wirklich umsetzen und die Menschen hinter GREY menschlicher machen wollen, so ist dies eine wundervolle Form und Möglichkeit. Als wertvollen Baustein sehe ich das bloggen von Trends- und Marktentwicklungen an. Da bin ich gespannt drauf und habe natürlich auch gleich den Feed abonniert.

Ich habe leider noch nie etwas von Euch gehört oder gelesen – erst über Johannes Lenz, mit dem ich schon sehr lange auf twitter verbunden bin –  (das muss ja nichts bedeuten :) ).

Natürlich habe ich mir gleich Eure Website angeschaut. Hmmm, wer sich Zeit nimmt und sich genau durchklickt kann erkennen, dass hier schon eine Menge Werke entstanden sind. Leider finde ich die Navigation nicht so prickelnd. Ich wünsche mir, dass Ihr mit Eurem Blog genau dies hervorholen könnt, was ich mir auf der Website bei Euch schwer herausarbeiten musste.

Insofern ist dieser Blog eine tolle Idee um Euch aktiv an dem sogenannten Social Web zu beteiligen, Stimmen einzuholen, sich persönlicher zu zeigen, Informationen weiterzugeben, Diskussionen zu führen und einfach mit..dabei…zu sein,

Viel Erfolg!

Vielen herzlichen Dank Anita für Deine Eindrücke ;)

Zur Person: Anita Tusch ist Inhaberin der Agentur webjuwelen, sowie Herausgeberin des Print- und Webmagazins CLIQUE – Wir im Süden Berlins

0 comments

Previous post:

Next post: