Erbsen und Möhrn

by admin on 15. Dezember 2010

866 Tage.
oder 123 Wochen und 5 Tage
oder 20784 Stunden
oder 1247040 Minuten
oder 74822400 Sekunden.

Die habe ich zwar mit großer Sicherheit nicht komplett bei GREY verbracht, aber ein bißchen davon ist schon in den Gemäuern hängen geblieben. Obwohl Gemäuer ist wohl nicht das richtige Wort, auch wenn wir damals im Latrinenhaus von unserer Ausbildungsleiterin begrüßt wurden. Jetzt sagt nicht sofort der Arbeitsaufsicht bescheid, es ist zum Glück nur ein ehemaliges Latrinenhaus. Wer GREY schon einmal besucht hat, oder auch mal besuchen darf, der wird recht schnell merken, dass man bestimmten Sachen hier sehr gerne mal neue Namen verpasst. Ankommen tut man am Platz der Ideen, begrüßt wird man vom Tankmal und dann kommt auch schon unserer Konferenzetagen Hund Susi. Und so zieht es es sich Stück für Stück weiter durch die Agentur. Auf jeder Etage gibt es was zu entdecken und vor allem auch interessante Menschen kennen zu lernen. Und doch kennt man eigentlich viel zu wenige von ihnen.
Aber ein paar möchte ich euch trotzdem vorstellen und gleichzeitig auch danke sagen für die schöne und angenehme Zeit. Vielleicht begegnet ihr ihnen ja noch einmal auf diesem Blog.

Danke an den Empfang, für die allseits freundlichen Guten Morgen Grüße.
Danke an die gute Fee der Konferenzetage für das heiße Wasser, das ich mir morgens für den Tee abzapfen durfte. Was mir da einfällt. Wenn noch mal irgendjemand einen Kontakt zu Jogi Löw herstellen kann, dann lasst es uns wissen.
Vielen Dank an die Post, meine Briefe kamen immer an und niemand hat sich bis heute beschwert.
Gruß auch an das Tapecenter, Schnitt und Co waren immer super.
Schaut man dann unter die Decke und wandert in die andere Richtung,
auch noch ein Danke an die FFF. War ein sehr schöner Ausbildungsblock bei Euch.
Links noch bei dem GREY Urgestein bedankt und weiter zum Art Buying und der Illustration. Auch hier schöne Grüße und weiterhin viel Erfolg.
Bevor ich dann im Westflügel das Treppenhaus hochgehe noch schnell einen Gruß an den Produktioner. Der produziert so ziemlich alles, was man sich nur vorstellen kann.
1 Etage, hier wird es schon ruhiger. Liegt vielleicht daran, dass die VA und TDW nicht ganz so schnell Freudenschreie auslösen. Aber hier, bei den Strategen hat es ganz besonders viel Spaß gemacht. Hab ich doch fast meine halbe Ausbildung hier verbracht. Vielen Dank für die zahlreichen Einblicke und die spannenden Themen.
Am Ende des Flures noch kurz der Kreation Tschüss gesagt, doch leider ist ein Teil davon beim Cola trinken. Schade, aber man hört sich noch.
Noch eine Etage höher, wird die Luft schon etwas dünner. Ich sag dann mal ganz förmlich Tschüss, bevor ich von den Beratern noch ein Briefing auf´s Auge gedrückt bekomme.
Schnell die letzten Treppen hochgelaufen bin ich dann auch da angekommen, wo ich nun knapp das letzte Jahr gesessen habe.
Zu der linken die Digital Unit, zur rechten die Geschäftsführung. Wo ich gesessen habe, könnt ihr euch ja denken, auch wenn einer meiner letzten Briefe die ich erhielt falsch adressiert war.
Auch euch vielen herzlichen Dank. Egal ob Kreation, Technik, Projektmanagement, Beratung oder Konzeption. Ich konnte eine Menge von euch lernen und wünsche euch weiterhin ganz viel Erfolg.
Die Media Jungs und Mädels wollen natürlich auch noch erwähnt werden. Danke für die allseits guten CPC´s.
Einmal die Räumlichkeiten der Unit durchquert, muss ich natürlich auch meiner Ausbildungsleiterin Tschüss sagen. Vielen Dank für die gute Auswahl der Ausbildungsblöcke. Alles richtig gemacht.
Der Personalabteilung wird natürlich auch noch Tschüss gesagt.
Wen man aber auf keinen Fall vergessen darf, ja wo ist er denn? Ach bestimmt wieder hunten oder mit der Mannschaft unterwegs. Wir sehen uns bestimmt auch noch die Tage …
Falls ich jemanden vergessen habe, so entschuldige ich mich vorab. Ihr merkt vermutlich selber, dass dieses Haus ganz schön groß ist und es sei erwähnt, dass ich noch nicht einmal den Platz der Ideen überquert habe.

Bis dato kenne ich zwar keine anderen Agenturen, aber man kann glaube ich schon sagen, dass die Leute und die Umgebung bei Grey etwas ganz besonderes sind. Von dem Postmann unten rechts, bis zur Personalabteilung oben links, begegnet man eigentlich nur freundlichen Menschen. Und das ist gar nicht so selbstverständlich, da mit Sicherheit jeder von uns weiß, wie hart umkämpft der Wettbewerb bei den Agenturen ist. Hier ein Pitch, da ein Pitch und bitte noch ´ne kleine Idee bis gestern.
Zeit ist in Agenturen so eine Sache, vor allem wenn am Ende des Monats die Stundeneingabe aufblinkt und einen bittet, die Stunden der vergangenen 4 Wochen einzugeben.
Schön war die Zeit, auch wenn sie ab und an viel zu wenig vorhanden war, um all seine Kollegen mal richtig kennen zu lernen.

Markenaufbau, Filmproduktion, Print Kampagnen, Digital Konzeption und und und bestimmten während der Ausbildung meine Wochenpläne. Nicht zu vergessen die Strategische Planung.
Dank den Herren und Damen weiß ich nun nämlich auch, warum Frauen in Krisenzeiten gerne “roten Lippenstift kaufen”.
Hier geht es zum Lipstick Factor.

Vielen dank an alle, die mir etwas beigebracht haben, die mir Einblicke verschafft haben und einen Teil der Werbewelt gezeigt haben. Ich wünsche allen weiterhin ganz viel Erfolg, neue, spannende Projekte und natürlich große Budgets. Das macht es glaube ich angenehmer.

Auf wiederhörn.

:)

8 comments
Stefanie Schmidt
Stefanie Schmidt

Ein sehr schöner Text, sowas liest man gerne über die Agentur in der man arbeitet :-) Ich wünsche dir viel Erfolg auf dem weiteren Weg.

Hobbbes
Hobbbes

Viel Erfolg im neuen Lebensabschnitt und es sieht so aus,als ob Du es bei Grey nicht schlecht gehabt hast...Dank auch an die tollen Kollegen von Dir, die Dir anscheinend viel beibringen konnten...

Nicholas Lam-Thien
Nicholas Lam-Thien

Hi André,
Du hast sicherlich einen guten Job gemacht.
Auch von mir alles Gute für Deine Zukunft,

Viele Grüße.

Tim Koch
Tim Koch

Ein schöner Abschiedstext!

Auch wenn ich meine Ausbildung gerade beendet hatte, als du als Frischling kamst, gab es ja noch manchen denkwürdigen Kontakt. Ich bin mir sicher Grey verliert mit dir sehr viel und darf dir für noch mehr dankbar sein.

Alles Gute für die Zukunft!

apaetzel
apaetzel

Vielen Dank Tim, man wird auf jeden Fall in Kontakt bleiben :)

apaetzel
apaetzel

Vielen Dank Marc, ich bin gespannt :)

Previous post:

Next post: