Wird Google Instant die Suchwelt verändern?

by admin on 9. September 2010

Für die einen ist es toll, für die anderen ist es ein Fluch. Richtig, es geht wie auf so vielen Blogs um Google Instant. Für Nutzer bietet die Integration des Instant Dienstes ganz neue Möglichkeiten. Die SEO Leute dieser Welt verfluchen die neue Technik jetzt schon. Ist aber auch kein Wunder, aber dazu später mehr.

Google Instant ist eine neue Suchfunktion, die bereits beim Eintippen einer Suchanfrage Ergebnisse anzeigt. Aber was heißt das genau für Anwender und vor allem für diejenigen, die bis dato mit diversen Techniken versucht haben, ihre Suchergebnisse nach oben zu pushen. Thomas Pfeiffer von den webevangelisten hat einen tollen Beitrag geschrieben, der zeigt, welche Suchergebnisse als erstes bei den unterschiedlichen Buchstaben erscheinen.

Google Instant – oder: wer zuerst kommt, mahlt zu erst

Für Nutzer ist diese Funktion wohlmöglich wirklich sehr geeignet, da sie schneller zu ihrem Ziel gelangen. Doch für Suchmaschinenspezialisten stellen sich ganz neue Probleme in den Weg. Bis dato wurde immer eine Suchanfrage getätigt, in der das komplette Keyword enthalten war. Doch nun offenbart sich für jeden User quasi ein ganz eigenes Internet. Das heisst, der Spezialist kann sich nicht mehr darauf einstellen und wissen, was für eine Eingabe der User tätigt, da die Ergebnisse ja schon bei dem ersten Buchstaben ausgespielt werden. Google versucht sozusagen zu erraten, was der User eigentlich sucht. So kommt es auch dazu, dass wie Thomas Pfeiffer es zeigt, bei einem A als erstes Amazon angezeigt wird.

Auch für Unternehmen, die in den letzten Jahren viel in SEO investiert haben stellt das große Probleme dar. Die vorderen Ränge werden vermutlich schwerer zu erreichen sein. Im Umkehrschluss bedeutet das weniger Traffic und schlechtere Vermarktungsmöglichkeiten. Gerade Blogs, die ihren Haupttraffic über die Suchmaschine generiert haben werden eventuell Probleme bekommen.
Google selber spricht natürlich nur positiv über ihr neues Vorzeigeprodukt.

Verständlich, denn für User ist es wirklich eine kleine Revolution. Googles primäres Ziel ist es, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Das schafft man natürlich am besten, desto eher man dem User das richtige Ergebnis anzeigt. Suchanfragen und Ziel Erreichung werden sich verringern, wodurch eventuell auch noch mehr Abfragen getätigt werden.
Einen weiteren interessanten Artikel zu dem Thema gibt es bei netzwertig. Auch hier wird relativ gut gezeigt, das die Stimmung in den Lagern sehr unterschiedlich ist. Wer auf die ganze Instant Geschichte keine Lust hat, der sollte über sein iGoogle Suchfeld suchen. Bei iGoogle funktioniert die Instant Eingabe nicht, da die Suchergebnisse nicht direkt darunter angezeigt werden können.

Schließlich noch ein Hinweis in eigener Sache: Auf Twitter haben wir eine kleine Umfrage geschaltet, um zu erfahren, wie Euer erster Eindruck von Google Instant ist. Mit einem Click habt ihr teilgenommen. Schaut einfach unter http://ht.ly/2BgEH vorbei.

Ich bin gespannt, wie es sich weiterentwickelt und was Google noch so alles vor hat.

0 comments

Previous post:

Next post: