Mein Weg zu GREY

by Kathy on 8. August 2012

Erste Woche bei Grey und schon direkt mein erster Blogeintrag – aufregend.

Ich heiße Katharina bin 22 Jahre alt und eine der acht „neuen“ Azubis, die das Glück hatten eine Ausbildungsstelle hier zu ergattern. 
 
Während meiner Schulzeit konnte ich bereits  Werbeluft schnuppern, wobei da das Gerücht vom Kaffee kochen und sinnlos durch das Internet surfen, leider bestätigt wurde und sich somit für mich das Thema Werbeagentur vorläufig erledigt hatte – dachte ich zumindestens:
 
Nach meiner beendeten Fachhochschulreife stand ich nun erst mal da und wusste nicht wie es für mich weitergehen sollte.  Zwar arbeitete ich schon jahrelang leidenschaftlich in der Gastronomie doch dies zu meinem Hauptberuf zu machen – wollte ich dann irgendwie  doch nicht.
 
Kurze Zeit später bot sich durch Zufall mir die Chance, ein Praktikum in der Agentur eines Freundes zu absolvieren. Er führt eine Design, Creative Consulting & Development Agentur und arbeitet für Streetwear Brands. Die Zeit die ich dort hatte, hat in mir die Leidenschaft zur Werbung und die verschiedenen Bereiche wieder entfacht. Dadurch dass es eine kleine Agentur war, konnte ich in kurzer Zeit in viele Bereiche reinschnuppern und bekam auch das Gefühl dazu zu gehören. Zur Tagesordnung gehörten Kundengespräche, Verfassung von Pressemitteillungen und die Entwicklung von Endprodukten, wie zum Beispiel Webseiten. Des Weiteren beschäftigte ich mich mit Programmen wie Illustrator und entdeckte dabei meine Leidenschaft für die kreative Arbeit.

Durch dieses Praktikum legte ich mein falsch gewonnenes Bild der Werbebranche  ab und bewarb mich bei einer der Topadressen in Düsseldorf. Ich entschied mich dazu keine gewöhnliche Bewerbung einzureichen, sondern eine verschlüsselte Bewerbung mit einem QR-Code. In einer Werbeagentur soll man ja Kreativität zeigen und das war mein erster Schritt in diese Richtung. Dann folgte auch schon die Einladung für das Assessment Center in den „Recall“ und schon da freute ich mich wie ein kleines Kind.  Ich hatte großes Glück, denn beim „Recall“ waren um die 60 Personen. Ich bekam ein paar Tage später den ersehnten Anruf : “Du bist nun ein Teil von Grey und wir freuen uns dich am 1. August 2012 bei uns zu sehen.” Endlich hatte ich etwas handfestes worauf ich mich freuen konnte!

0 comments

Trackbacks

  1. [...] Hier findet ihr noch den Beitrag: “Mein Weg zu GREY” [...]

Previous post:

Next post: