Warum wir auf Facebook “Freunde” aufnehmen oder entfernen [Infografik]

by Johannes on 21. Dezember 2011

Warum fügen wir auf Facebook eigentlich jemanden hinzu? Warum entfernen wir dort einen “Freund”? Die Infografik veranschaulicht die maßgeblichen Gründe für das Hinzufügen oder das Entfernen von Kontakten auf dem weltweit größten Social Network.

(Quelle:  NM Incite via Nielsen Blog – Daten für USA)

Ergebnis

Die Aufnahme in das eigene Netzwerk auf Facebook erfolgt zumeist (82% der befragten Facebook-Nutzer) dann, wenn man die betreffende Person schon persönlich getroffen hat. Das Entfernen von Kontakten (55% der befragten Facebook-Nutzer) gründet auf den Kommentaren der jeweiligen Person, mit welchen diese immer wieder übers Ziel hinaus schießt, um es schlicht zu formulieren.

“Freunde” aufnehmen

Interessant ist das  Thema insofern, als sich damit für mich zwei Aspekte verbinden. Erstens ist das ja eigentlich Social Media par Exellence mit der Verbindung von Offline hin zu Online, wobei es andersherum in meinen Augen noch etwas “spannender” ist. Diese Ansicht teilt man spätestens dann wenn man beispielsweise auf Twitter aktiv ist und im Laufe der Zeit den einen oder anderen “Twitter-Gegenüber” offline getroffen hat. Wenn man dann noch feststellt, dass man auch real miteinander kann, ist das schon wirklich fein.

Zweitens besitzen die Tipps von Klaus Eck, welche er just vor 2 Jahren äußerte, ihre Berechtigung. Der erste der 10 Tipps lautet: “Sie haben keine Freunde – im Web, sondern nur offline. Machen Sie sich frei von dem Begriff Freundschaft und nutzen Sie Ihr Social Network pragmatisch. Auf diese Weise sparen Sie sich viel Zeit und können leichter Kontakte sammeln und einordnen.” Klaus ergänzt im nächsten Tipp, dass dies aber nicht bedeute, leichtfertig “Freunde” aufzunehmen.

“Freunde” entfernen

Tja, wie haltet Ihr das eigentlich mit dem “Rauswurf”? Wann entfernt Ihr jemanden bei Facebook & Co.? Oder war das noch nie nötig? Vor allem würden mich die Gründe interessieren. Denn das mit den “derben” Kommentaren oder “jemanden schlecht kennen” halte ich vor dem Hintergrund, das es doch das eine oder andere Ego unter uns schmeichelt, viele Kontakte zu haben, für ausbaufähig…

1 comments

Trackbacks

  1. [...] wie bei Facebook ist es bei Pinterest möglich, besonderes Gefallen bestimmter Beiträge durch [...]

Previous post:

Next post: