Deutscher Webvideopreis 2012 in Düsseldorf: GREY vor Ort – Tag 2

by Johannes on 2. April 2012

Vom 30. bis 31. März fand der Deutsche Webvideopreis 2012 in Düsseldorf statt. Am Freitag öffnete das Videocamp, auf welchem GREY eine Session zum Thema Videokritik hielt. Am Samstagnachmittag war das YouTuber-Treffen und abends die Preisverleihung des Deutschen Webvideopreises. GREY engagiert sich im Rahmen des Deutschen Webvideopreises für den digitalen Nachwuchs als strategischer Partner.

(Bildquelle: eigene Aufnahme im Atelier des Savoy Theater in Düsseldorf im Rahmen der Verleihung des Deutschen Webvideopreises 2012)

Ein außergewöhnliches Wochenende ist vorbei! Der zweite Tag war proppevoll mit Inspiration. Das Videocamp, von welchem aus einige Videocamper um die Mittagszeit in Richtung YouTuber-Treffen aufbrachen, um im Anschluss abends die Preisverleihung de sDuetschen Webvideopreises mitzuverfolgen. Die Nacht war noch jung, als die Gäste und Preissieger in das am Rhein gelegene Ufer8 aufbrachen…

Videocamp

Man merkte dem einen oder anderen Teilnehmer an, dass der Abend zuvor lang gewesen war. Und trotzdem war der Sessionplan wieder vol mit interessanten Diskussionspunkten, wie etwa “Fernsehen vs. Webvideo – Feinde fürs Leben?”, in welcher die Webvideomacher und Medienschaffende intensiv miteinander diskutierten. Oder aber in der Session “Webvideos in der Unternehmenskommunikation”, in welcher der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt stand. Interessant: Viele Teilnehmer, die beruflich nicht nur Webvideomacher sondern auch Social Media Manager, Berater oder Freelancer in Unternehmen waren, bestätigten aus eigener Erfahrung, dass viele Unternehmen längst noch nicht so weit seien, das Webvideo in zeitgemäßer Art und Weise in ihre digitale Kommunikation einzubinden. Dazu zählte auch die Frage nach “Hochglanz” oder “Quick & Dirty” Webvideos. Ein Sascha Pallenberg beispielsweise hat mit seinen “Unboxing Videos” seit Jahren Erfolg. Wie im Grunde alle Sessions, die ich erlebte, war sie sehr von Praxiserfahrungen, klaren Vorstellungen und einem offenen Austausch geprägt. Eine Atmosphäre, die ganz im Sinne der Barcamp-Tradition stand. Mal ganz abgesehen von der Aktivität der Teilnehmer, sich einzubringen. Alles in allem zwei spannende Tage, die ich auch für das eine oder andere angenehme Gespräch nutzen konnte.

YouTuber-Treffen Webvideopreis

Am Samstagnachmittag stand die Tonhalle in Düsseldorf im Blickpunkt aller Kameras. Warum? Nahezu alle, die derzeit Rang und Namen in der deutschen YouTube-Szene besitzen, hatten Ihr Kommen zum YouTuber-Treffen angekündigt. Darunter Stars wie Y-TITTY, Gronkh, Clixoom, Fernsehkritik.tv, ManniacMind, Simon Desue und viele mehr. Dementsprechend voll und belagert war der Saal in der Tonhalle sowie ihr Eingang. Eine unglaubliche Stimmung war vor Ort; viele Fans belagerten ihre Stars, welche ihnen geduldig Autogramme gaben oder mit ihnen für Fotos posierten. Und die Fans waren in der Regel noch recht jung. Kaum älter könnte man sagen, sind ihre Stars, die inzwischen aber nicht nur verdammt viele Abonnenten und Aufraufe auf ihre YouTube Channel vorweisen können, sondern auch gesellschaftlich immer relevanter werden. Immer mehr Menschen ob jung oder alt schauen Fernsehen selektiv, sprich man schaut gezielt. Und spätestens seit dem auf YouTube eben auch vermehrt Filme gezeigt werden, wird es schwieriger für das traditionelle TV, Schritt zu halten. Andererseits sahnte am Samstagabend das Video des ORF so ziemlich alles an Preisen ab, was möglich war.

Während des YouTuber-Treffen hatte ich übrigens spontan im Gedränge die Möglichkeit, Phil von Y-TITTY zu interviewen, wie Ihr unten sehen könnt. Und da Phil einem Scherz nicht abgeneigt ist… aber seht selbst … ;)

Spontanes Interview mit Phil von Y-TITTY auf dem YouTuber-Treffen Webvideopreis 2012 in Düsseldorf

Parodie von Y-TITTY: “Somebody That I Used To Know feat. Kimbra – PARODIE”

Original von Gotye: “Somebody That I Used To Know (feat. Kimbra) – official video”


Gotye – Somebody That I Used To Know von universalmusicdeutschland

Preisverleihung des Deutschen Webvideopreises

Nahtlos folgte das vorerst letzte Event des Wochenendes. Um 20:00 Uhr begann die Preisverleihung des Deutschen Webvideopreises im Savoy Theater Düsseldorf, welches die Macher in eine Wohnzimmer-Atmosphäre getaucht haben. Wie auch schon letztes Jahr übernahm Christoph “Clixoom” Krachten mit viel Spaß, Freude und spontanen Einlagen die Moderation. Wie etwa zu Beginn, als die Technick streikte und Christoph dem Düsseldorfer Oberbürgermeister Elbers seine Stimme für dessen erstes Webvideo lieh. “Alle guten Dinge sind drei” ;), dann klappte der Einspieler und ausnahmslos alle Gäste der Gala lachten und freuten sich über das Grußwort das unterhaltsame und vor allem gutgemachte Premierenstück des OB.

Alle Gewinner sowie die Stimmung des Abends hat Julius Endert in seinem Posting im Hyperland Blog des ZDF eingefangen. Weitere interessante Beiträge finden sich bei der Rheinischen Post von Anne Hemmes oder bei ZEIT Online von Eike Kühl.

Nicht zu vergessen: YTITTY gewannen sowohl die Auszeichnung für das beste Webvideo des Jahres als auch in der Kategorie # Let`s play (gemeinsam mit Gronkh) mit ihrer Parodie auf das Videospiel GTA. Wir gratulieren ganz herzlich! Weiter so, Jungs!

Der ganze Abend war heiter und fröhlich, die Gäste knabberten Chips und Salzgebäck, welches in einer Tüte an einem jeden Platz stand und sahen vor jeder Preisübergabe kleine Clips der nominierten Stars. Insgesamt ein ein wunderbarer Abend, dessen inoffizieller Teil im Ufer8 am Rhein wohl erst zu sehr früher Stunde endete… Recht so :)

An dieser Stelle eine großer Dank für die Organisation dieses Events an Markus Hündgen, der mit seinen Kollegen vollen Einsatz gegeben hat und einen Abend auf die Beine stellte, der im Bereich Bewegtbild / Webvideo seines Gleichen in der Republik sucht!

UPDATE:

Bewegtbild-Material gibt es natürlich auch…

Deutscher Webvideopreis 2012:

Flickr (via Webvideopreis), YouTube (via Webvideopreis)

Bilder via GREY auf Google+ und Pinterest

YouTuber-Treffen Webvideopreis

noch kein offizielles Material

Bilder via GREY auf Google+ und Pinterest

Videocamp

Bilder und Blogposts via videocamp.de

Bilder via GREY auf Google+ und Pinterest

0 comments

Trackbacks

  1. [...] es gab ein YouTuber-Treffen in der Düsseldorfer Tonhalle. Was es dort zu sehen gab, könnt Ihr bei Johannes Lenz im Grey-Blog nachlesen. Tags: Webvideopreis, wvp12 /* */ /* */ /* */ Beliebte [...]

  2. [...] Abend wurde die silberne Sellerie erstmals verliehen. Ein Preis, der im Rahmen des Webvideopreises nächstes Jahr vergeben wird und das schlechteste Webvideo des Jahres prämiert. Gut, eigentlich [...]

  3. [...] Sekunden besprechen? Nun, machen wir uns ein Bild und schauen uns zwei Varianten an, wie die Mini-Webvideos aussehen [...]

  4. [...] vom Sponsor „Yellostrom“ statt und thematisierte die Frage: „Geht bald nichts mehr ohne Webvideos?“ Die Podiumsdiskussion wurde von vier Experten (Daniel Backhaus, Daniel Fiene, Ingo Notthoff und [...]

Previous post:

Next post: